Projekt RED
/

Richterswil

 

Neuigkeiten 



Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

11.03.2016

Nutzungsstrategie Ortskern Richterswil abgeschlossen - Weitere Schritte eingeleitet

Am 9. Dezember 2015 wurde der Öffentlichkeit die Nutzungsstrategie Ortskern Richterswil vorgestellt. Die Studie entstand in Zusammenarbeit der Begleitgruppe RED (Gemeinde Richterswil, Fachgeschäfte Richterswil, IG Dorfkern Richterswil, Schlosserbrunnengenossenschaft Richterswil, IG Liegenschaftenbesitzer Dorfkern, IG Wirte, Verkehrsverein, KMU-Vereinigung Richterswil/Samstagern und HEV Richterswil/Samstagern) mit dem Netzwerk Altstadt. Basis bildete die Stadtanalyse von 2014.
In der Nutzungsstrategie werden zwei Stossrichtungen mit je 6 Massnahmen vorgeschlagen:

A. Das Dorf zelebrieren
Mit den Massnahmen:
A-1 Anpassung Verkehrsregime im Ortskern
A-2 Die Verbindung Dorf – Bahnhof überdenken
A-3 Den „Schmittenbrunnenplatz“ erfinden
A-4 Den Wisshusplatz formen
A-5 Das Wegnetz weiterdenken
A-6 Das wohnliche Dorf pflegen

B. Die publikumsorientieren Nutzungen steuern
Mit den Massnahmen:
B-1 Aktives Flächenmanagement der Erdgeschosse
B-2 Den Standort der Migros sichern
B-3 Den Wochenmarkt aufwerten
B-4 Die Läden stärken
B-5 Lage der Gemeindeverwaltung überdenken
B-6 Ein regionales Detailhandelskonzept anstreben

Die Begleitgruppe RED hat aufgrund der Ergebnisse der Nutzungsstrategie bereits weitergehende Schritte zu einzelnen Massnahmen der Nutzungsstrategie in die Wege geleitet:
Es wurde eine Arbeitgruppe Verkehr gebildet, welche sich mit der Massnahme A-1 (Verkehrsregime Dorfkern) auseinandersetzt. In der Arbeitsgruppe nehmen unter der Leitung von Gemeinderat Hansjörg Germann auch Vertreter der Fachgeschäfte, der IG Dorfkern, der IG Liegenschaftenbesitzer und des Verkehrsvereins Einsitz.
Unter der Leitung von Edi van Egmond (Fachgeschäfte) wird sich die Arbeitsgruppe Wisshusplatz der Massnahme A-4 (Wisshusplatz formen) annehmen. Weitere Teilnehmer der Arbeitsgruppe sind die IG Dorfkern, der Verkehrsverein und die IG Wirte.
Eine weitere Arbeitsgruppe unter der Leitung von Laura Schorpp (IG Dorfkern) soll an der Umsetzung der Massnahme B-3 (Wochenmarkt aufwerten) arbeiten. Hier arbeiten der Verkehrsverein und die Gemeinde mit.
Die Fachgeschäfte Richterswil planen zudem Schritte zu den Massnahmen B-1 (Flächenmanagement) und B-4 (Läden stärken).

Im Herbst 2016 wird sich die Begleitgruppe erneut treffen und den Stand der verschiedenen Arbeiten prüfen. Gleichzeitig soll dann eine erneute Mitteilung zum Projektstand veröffentlicht werden.

 2016-03-04_Bericht_Nutzungsstrategie_Publikation_klein.pdf
 Uebersicht Arbeitsgruppen.pdf


Zurück zur Übersicht